TIPPS

Für mehr Radfahren
Termin buchen

Dr. Rad – Blog 

  • alles rund ums schönste Hobby
  • Alltägliches und Besonderes rund ums Radfahren

Richtige Kurbellänge

Die Auswahl an Kurbellängen ist größer geworden. Die Suche nach der empfohlenen Kurbellänge wird durch die Körpergröße oder Schrittlänge erleichtert. Für beide Maßnahmen gibt es folgende generelle...

mehr lesen

Powermeter

Pioneer, Shimano, SRAM, SRM, Rotor, Favero, Garmin, Power2max, Saris, Vervecycling, Watteam etc. Die Wahl zum richtigen Wattmesser ist keine leichte. Die Antwort sollte sich aber schlagfertig...

mehr lesen

Pedale

Pedale Einsteigerpedale: Gewicht 230-336g, Körper aus Alu Kunststoff, Achse aus CroMo Stahl High End Pedale: Gewicht 168-240g, Körper aus Carbon, Achse aus Titan Marken: Look, Ritchey, Time,...

mehr lesen

Indoor Cycling

Neo Bike Smart, Kickr Bike oder Ähnliches bieten außergewöhnliche Fahrerlebnisse Indoor. Das Training in der kalten Jahreszeit wird immer attraktiver. Nicht nur, dass man sich online mit anderen...

mehr lesen

3D Druck Sattel

Der Erste digital gedruckte Sattel (S-Works Power, Fizik Adaptive) hat die sogenannte Mirror-Technologie oder Honigwaben Anordnung für mehr Komfort und Leistung. Carbon-Materialien mit komplexer...

mehr lesen

Kaufhilfe

Bekomme ich eine Größenempfehlung für ein neues Rad das ich kaufen will? Eine generelle Größenempfehlung für die Rahmengröße, Vorbaulänge, Kurbellänge oder gar Zoll kann aufgrund der Komplexität der...

mehr lesen

Definitionen beim Fahrrad

Lenkerwinkel Drop und Reach lauten die Schlagworte beim Rennradbügel. Rise und Sweep nennen sich die Eigenschaften beim Gelände Pendant. Individuelle Arm und Hand – Dimensionen dürfen auch...

mehr lesen

Disruption

Disruption im Radsport Disruptiver Online Handel ist für den lokalen Radladen höchst unangenehm. Radfahrer welche firm im Um- und Zusammenbau von Fahrrädern sind, können sich ihr Traumbike so...

mehr lesen

Richtige Sattelbreite

Deine Sitzbeinhöcker haben ihren individuellen Abstand. Diese Voraussetzung hilft bei der Suche nach dem passenden Sattel. Nur so kann dein Gewicht großflächig und richtig verteilt werden. Um etwaig...

mehr lesen

 

Volle Kraft voraus!
Mit totaler Kontrolle auf unglatten Oberflächen flink fahren:

Der etwas weichere Sattel, die Pedale für Schuhe die sich auch zum Gehen eignen und der kurze Drop beim Rennlenker machen das Rennrad zum Crossrad. Der längere Radstand entlastet das Vorderrad, die Front ist höher und dadurch sitzt du entspannter.

Doch bitte zweimal nachdenken: greifst du z.B. wirklich auf die Unterlenker Position?

Wenn nicht kann dir ein Hardtail vielleicht dienlicher sein.

Daniel`s

Gravel-Tip

Wieviel km sind es noch bis zu deinem Bikefitting?